Thank Me Later – Playlist

Thank Me Later 16 w/ David Bowie, Jehnny Beth, Vimes, Digitalism, Christine and the Queens

Es ist ein bisschen gruselig aber doch auch irgendwie schön: Vier Jahre nach seinem Tod eröffnet David Bowie die vorliegende Ausgabe unserer Playlist mit frischer Musik. Da bekommt “Thank me later” eine ganz neue Bedeutung.

Ein Meilenstein im beeindruckenden Katalog des Meisters ist “Nuts” eher nicht, zu schade um ungehört in irgendeinem Safe zu verstauben allerdings auch. Die Debatte um den generellen Sinn beziehungsweise Unsinn posthumer Veröffentlichungen einmal außen vor gelassen ist der Platz als Opener von Folge 16 dieser Reihe sicher gerechtfertigt.

Unumstritten lebendig geht es weiter: Es gibt Neues von Christine and the Queens, Savages-Sängerin Jehnny Beth, Vimes, Lea Porcelain und Ben Watt. Digitalism verpassen Sparkling eine amtliche Portion Bumms, Fractures covert Billie Eilish und den Titeltrack des neuen Ásgeir-Albums “Bury the moon” geben wir uns in der isländischen Version. Ach ja, und AnnenMayKantereit machen jetzt Flamenco.

Viel los im Februar. Viel Spaß!

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput Supporter
Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop dankt seinen Supporter_innen!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies and accept our data policy. More information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close