Montag, 20.05.2019
*get stabbed

Kaput Dump (#6) – Memes aus dem Zwischenspeicher

Diese Rubrik kürt kunstvolle Internet-Gags. Und sie versucht sich an einer Analyse. Was
sagen Memes über den Zustand des Humors und den Zeitgeist aus? Thema heute: Best of komplett
alles. Von Felix Scharlau.

WAS BILDET SICH DIESER LAUCH EIN?! MONATELANG KEINE NEUE MEMEKOLUMNE? Hey, kommt mal alle runter. Hatte zu tun. Aber keine Sorge, mir erging es nicht wie James Bond in diesem Twitter-Klassiker…

______________________________________

Sie wissen nichts über mich, aber das hier sollten Sie: Die Weihnachtsfeiertage 2018 verbrachte ich
alleine auf einer Ski-Hütte in den Karpaten. Immer, wenn ich mich einsam fühlte, kramte ich dieses
Meme hervor und ergötzte mich daran. Ich habe das Gefühl, das Pferd und ich könnten Freunde
werden…

Es gibt auf der Welt bekanntlich nichts Schlimmeres als sterbende Kinder. In was für einer kranken
Gesellschaft befinden wir uns folglich, wenn Eltern (oh ja, auch in Deutschland, fragen Sie mal bei
Ärzten nach, was die in ihren Praxen erleben), sich weigern, den eigenen Nachwuchs zu impfen?
Vordergründig wegen angeblicher Autismus-Gefahr und weiteren Verschwörungstheorien, faktisch
aber wegen eines bornierten, wissenschaftsfeindlichen Narzissmus. Auf so viel Perversion antwortet
die Welt zurecht mit Sarkasmus – so genannten Anti-Vax-Kids-Memes. Ja, sowas kann lustig sein…

Und direkt noch einer…

Apropos Sponge-Bob-Memes. Like, wer die Situation kennt:

___________________________________________________________

Dieses Meme hier finde ich übrigens gleichsam lustig wie abstoßend…


Einerseits: Für das Beschreiben eines Kindes außer Rand und Band zu Jurassic-Park-Bildern zu
greifen, scheint mir keineswegs übertrieben. Andererseits: Die Frau kümmert sich um den
Nachwuchs und der Mann tritt punktuell als Abenteurer in Erscheinung und gibt seiner Frau „A
BREAK“?! WTF?! In dieser Rollenklischee-Familie aus Horst Seehofers feuchtesten Träumen darf
leben, wer möchte, ich verzichte dankend.
__________________________________________________


Wie hier das dumme Klischee gebrochen wird, gefiel mir wiederum gut. Denn Ehe ist nicht das
Ende des Leids, im Gegenteil. Oft ist sie erst der Anfang, wie dieser Tweet anmahnt…

Doch auch in kleineren Erkenntnissen steckt so manche Wahrheit. Nächster Titel der Reihe:
„Mission Makeable“. Klingt auch gleich viel besser…

Wer Filme mag und sich gerne in Geschichten hineindenkt, für den gibt es übrigens einen einfachen
Life-Hack, den ich empfehlen kann. Man braucht dazu 1 Alkohol und 1 Hund, aber lesen Sie
selbst…

Und wer vom Saufen zurückkommt, macht das bitte so unauffällig wie Theresa May in ihren nicht
gerade wenigen vermemten öffentlichen Auftritten. Beim Brexit mag sie blass geblieben sein, aber
das Meme-Game hat sie überraschend stärker befeuert als Boris Johnson und Nigel Farage
zusammen. Danke dafür…

___________________________________________

Ich denke, wenn es mit dem geisteskranken Brexit noch was werden soll, dann braucht es einen
handlungsstarken Politiker. Einen, der unpopuläre Entscheidungen gegen jegliche Widerstände
durchdrückt. Kurz: einen wie Robert. Wie… WER?! Na, er hier…

Off topic: Wissen Sie, wer nervt? Jammernde Millennials. Und wer nervt noch? Alte Leute, die
Millennials vorwerfen, sich nicht genug Mühe zu geben. Wer nicht nervt: er hier…

Ich verabschiede mich mit einem wichtigen Hinweis der Gesellschaft. Bleiben Sie dieser Kolumne
treu und werfen Sie bitte bei Thomas Venker und Linus Volkmann, beide wohnhaft in Köln,
regelmäßig Münzen durch die geschlossenen Fenster, damit diese Seite noch lange bestehen kann.
Bussi!

ON THE NEXT KAPUT DUMP:
Memes über Henryk M. Broder! Oder: „Na, erschrocken? Wollte nur gucken, ob Sie mitlesen.
In der Zeit machen Sie dann wenigstens keine Gruppenfotos“. Herzlichst, ihr Felix Scharlau

 

 

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop ist eine Publikation des Verlagshauses Kaput.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies and accept our data policy. More information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close