Beiträge von Sebastian Ingenhoff

Sebastian Ingenhoff –Kaput(e) Kurzgeschichte

Relational betrachtet. Ein Interview mit zwei Pilzen.

Beim Auftakt Festival 2023 hat Sebastian Ingenhoff seine Kurzgeschichte “Relational betrachtet. Ei…

» weiterlesen

2022 – the year as heard and seen by the team behind kaput

Sebastian Ingenhoff is looking back on 2022

Aufreger 2022: Der russische Angriffskrieg und die Debatte darüber in Teilen der deutschen Linken…

» weiterlesen

Bahnhofs-Mission-Ukraine Köln

Wo ist die Stadt?

Am Kölner Hauptbahnhof kamen in der letzten Woche die ersten Gruppen von Geflüchteten aus der Ukra…

» weiterlesen

Sebastian Ingenhoff interviewt seine Romanfigur Solana



“Okay, ich glaube, ich würde das Interview gerne autorisieren, bevor du es veröffentlichst.”

Was wirst du als nächstes machen? / "Ein Sabbatical. Die letzte Zeit war sehr stressig für mich. D…

» weiterlesen

Kaput Revisited – 27.02.2011, Berghain, das Protokoll eines einst normalen Techno Sonntags

Im Berghain mit Marcel Dettmann: 24 Stunden sind mehr als eine Nacht

Am 27. Februar 2011 begleiteten Sebastian Ingenhoff und Thomas Venker den Berghain-Resident-Dj Marce…

» weiterlesen

Jan Schulte

Wonky Getrommel mit

"Als Wolf Müller arbeite ich dogmatischer, nicht so plakativ. Bufiman ist ein bisschen raviger und …

» weiterlesen

Record of the Week

Antonio de Luca „Musik Wozu“

Ein gutes Jahrhundert ist es her, dass Igor Strawinsky mit der Uraufführung seines „Le sacre du P…

» weiterlesen

Antonia Baum

“Ich will eigentlich immer nur schlafen.“

Antonia Baum im Gespräch über HipHop, Opferwesen und Karrieremonster.…

» weiterlesen

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop | Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput Supporter
Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop dankt seinen Supporter_innen!