Bausa und Apache 207: Mit Sexismus für mehr female Empowerment

„Wir leben im Zeitalter des Marketings als aufgepumpter, performativer Akt, mit dem Konzerne Greenwashing oder Political Correctness betreiben, oder was auch immer als nächstes die Dollars in die eigenen Kassen treibt“

Im Februar dieses Jahres erschien Bausas neues Album „100 Pro“. Darauf zu hören ist unter anderem seine Kollabo mit Apache 207: „Madonna“, ein Hit der Platte. Scheinbar sollen die Downloadzahlen hier nun noch mal ordentlich angekurbelt werden, jedenfalls wurde für den Track nun ein aufwändiges Video produziert, oder wie es von den Machern genannt wird: Ein Art Piece.

Das „Madonna Movement“ verfolgt 35 Tänzerinnen in einem fünfminütigen Clip. Das Video ist gut gemacht: Schicke urbane Kulissen, die Leitfarben sind Schwarz, Beige und Weiß, die Tänzerinnen bewegen sich selbstbewusst und kunstvoll zu Bausa und Apache 207, sind divers und wirken authentisch. Man kann Song und Tanzvideo mögen oder egal finden, je nach Geschmack. Schwierig wird es erst, wenn das „Madonna Movement“ von allen Beteiligten – Musikern, Label und Onlinekleiderhändler ABOUT YOU – als das ganz große Ding für female Empowerment verkauft werden soll.

» weiterlesen

Lawrence Weiner – Nachruf

Lawrence Weiner: »Das Leben ist nicht die ›Sesamstraße‹«

Lawrence Weiner wurde 1942 in der New Yorker Bronx geboren. Nach früher Involvierung in die US-amerikanische Bürgerrechtsbewegung entschied er sich Anfang der 1960er-Jahre für ein Leben als Künstler. Weiner prägte die Etablierung der Konzeptkunst maßgeblich mit, öffnete mit seiner »Declaration Of Intent« 1968 den Blick für einen freieren …

» weiterlesen

Wir können offen reden

Dimitri Hegemann – Deep Talk NRW, PT. 07

Das ist nun bereits die siebte Episode unserer Dokureihe "Deep Talk NRW". Diesmal hat es uns nach Do…

» weiterlesen

Die Lesefrosch-Ecke

„Zu Werbe-Deals wird immer Nein gesagt“ – Stephan Rehm Rozanes‘ Buch über Die Ärzte

Es ist zwei Uhr nachts. Bei Stephan Rehm Rozanes klingelt der Wecker. Zeit, an seinem Buch über Die…

» weiterlesen

Talk im Stehen

Zwanzig Jahre ohne Sitzen – Interview mit einem Proktologen

Unser Chefreporter Roland van Oystern hat uns einen ganz besonderen Beitrag mitgebracht. Er sprach m…

» weiterlesen

Robert Ashley – Interview mit Jan Wagner / Filmwerkstatt Düsseldorf

„Robert Ashley war ein Menschenfreund, er hat ihnen gerne zugehört und verstanden, dass die Kunst eigentlich auf der Straße liegt“

"Seine Arbeiten haben fast immer so eine metaphysische Grundstimmung, ein bisschen melancholisch und…

» weiterlesen

Der Weg zur Gewalt – Ein zwischenzuständliches Gespräch über Dumpfbacken, Depressionen und Druckwellen

Patrick Wagner „Allerdings muss ich festhalten, dass einem diese spätkapitalistische Welt auch sehr viel Anlass zur Erregung, ja Verzweiflung gibt“

"Erfolg scheint etwas Erstrebenswertes, es fühlt sich gut an, wohlig. Für uns gilt das erst einmal…

» weiterlesen

Danielle de Picciotto & Friends in Conversation w/ Kat Menschik

Kat Menschik: „Was ich zeichne, ist nicht weich, ich habe einen harten Strich. Und wo es geht, mache ich alles bunt.“

"Ich versuche immer, nicht zu doppeltn. Also nie zu zeichnen, was schon im Text steht. Und gewisserm…

» weiterlesen

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop | Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput Supporter
Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop dankt seinen Supporter_innen!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies and accept our data policy. More information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close