Bausa und Apache 207: Mit Sexismus für mehr female Empowerment

“Wir leben im Zeitalter des Marketings als aufgepumpter, performativer Akt, mit dem Konzerne Greenwashing oder Political Correctness betreiben, oder was auch immer als nächstes die Dollars in die eigenen Kassen treibt”

Im Februar dieses Jahres erschien Bausas neues Album „100 Pro“. Darauf zu hören ist unter anderem seine Kollabo mit Apache 207: „Madonna“, ein Hit der Platte. Scheinbar sollen die Downloadzahlen hier nun noch mal ordentlich angekurbelt werden, jedenfalls wurde für den Track nun ein aufwändiges Video produziert, oder wie es von den Machern genannt wird: Ein Art Piece.

Das „Madonna Movement“ verfolgt 35 Tänzerinnen in einem fünfminütigen Clip. Das Video ist gut gemacht: Schicke urbane Kulissen, die Leitfarben sind Schwarz, Beige und Weiß, die Tänzerinnen bewegen sich selbstbewusst und kunstvoll zu Bausa und Apache 207, sind divers und wirken authentisch. Man kann Song und Tanzvideo mögen oder egal finden, je nach Geschmack. Schwierig wird es erst, wenn das „Madonna Movement“ von allen Beteiligten – Musikern, Label und Onlinekleiderhändler ABOUT YOU – als das ganz große Ding für female Empowerment verkauft werden soll.

» weiterlesen

Wir können offen reden

Vladimir Ivkovic – Deep Talk NRW, Pt. 04

In dieser vierten Folge unserer Doku-Serie "Deep Talk NRW" freuen wir uns, euch Vladimir Ivkovic vorstellen zu dürfen. Wir trafen den DJ und Labelbetreiber von OFFEN MUSIC am Hülser Berg, das ist ein geheimnisvolles Wäldchen nördlich von Krefeld.  …

» weiterlesen

Marcus Schmickler erinnert seinen Freund, den Musiker und Editions Mego Labelbetreiber Peter Rehberg

Twisted Audio: Peter Rehberg, 29. Juni 1968 – 22. Juli 2021

Er mochte keinen Pathos, keine schwülstigen Gesten. Er mochte es kurz und knackig, auf den Punkt, s…

» weiterlesen

Musik in der funk-Serie "DRUCK" – Alena Struzh im Gespräch mit Sarah Blaßkiewitz und Philipp Kozik – Dreiteilige kapute Kuration zum Einsatz von Musik in (vor allem deutschen) Serienhits

“Die Kids haben meist einen viel cooleren Musikgeschmack als angenommen wird”

"Wir haben oft Songs genommen von Künstler*innen, die diverse Themen verhandeln. Sex-Positivity, Po…

» weiterlesen

Thies Mynther – Interview – „DEFENDER“ / „Border Control“

Thies Mynther: “Eine gewisse Artiness in Abstossung zu jeder hemdsärmeligen Eigentlichkeit”

"Meine musiktheatralen und filmischen Arbeiten wie Eric/Prince is Dead oder This Machine Kills, unse…

» weiterlesen

Record of the Week

Magic Island „So Wrong“ (Mansions and Millions)

Emma Czerny, die charismatische Persona hinter dem Imprint Magic Island, wird nicht selten als Vorze…

» weiterlesen

Europäische Werte und musikalische Wiederbelebungsversuche

UNFUCK THE EU (PT. 03): LUWTEN

Während die Europäischen Werte am Boden liegen, versuchen immer mehr Musiker*innen laut zu werden …

» weiterlesen

Record of the Week

Don Zilla „Ekizikiza Mubwengula“ (Hakuna Kulala)

In den von Don Zilla geführten Boutiq Studios finden konkrete Ideen, private Träume und kollektive…

» weiterlesen

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput Supporter
Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop dankt seinen Supporter_innen!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies and accept our data policy. More information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close