Mittwoch, 16.10.2019
Kolumne

Faber packt seinen Schwanz wieder ein

Das Video zu Fabers erster Single zu seiner neuen Platte ist draußen. Hoffentlich nicht wieder was mit Nutte, Brüsten, Arsch oder Puff drinnen, denkt da geneigte Faber-Connaisseur. Doch es kommt noch weit schlimmer. “Das Boot ist voll” packt den Penis aus gegen Rechts. Der kalkulierte Skandal allerdings wächst dem Künstler und seinem Umfeld über den Kopf, der Clip verschwindet und ist nun in entschärfter Form (“stärkere Version” laut dem Schweizer Singer Songwriter in einem Statement) wieder zurück.
„Das Boot ist voll“ – als Thema fungiert sowas wie „Besorgte Bürger gegen Seenotrettung – und die Strafe, die ihnen dafür gebührt“.
In drastischer Rollenprosa macht Faber in dem Song herrschende Empathielosigkeit sichtbar, das Video dazu karikiert jenen Wutbürger zur degenerierten White-Trash-Unperson – die Originalversion mündet dann in die direkte Ansprache: “Besorgter Bürger, ja / Ich besorgs’s dir auch gleich / geh auf die Knie, wenn ich dir mein’ Schwanz zeig / Nimm ihn in den Volksmund”

Vergewaltigungsphantasien gegen rechts? Alter!
Ich kann mir natürlich vorstellen, wie sehr das hier auch die eigentlichen Adressaten (aus den entmenschten Kommentarspalten) triggert – und ich habe erst gezögert, eine weitere Front aufzumachen. Immerhin handelt es sich um einen Song eines Künstlers, der immer mehr in den Mainstream reinragt und der sich hier für unmissverständlich für Seenotrettung stark macht.

» weiterlesen

Loretta Fahrenholz – Interview zu ihrer Videoclipserie für Kim Gordon

Loretta Fahrenholz: “Ich mag Filme, die Schwindel hervorrufen”

"Ich arbeite lieber non-intentional, mehr aus dem Moment raus. Ich denke auch an Andrei Tarkowski, der sich für eine Lücke zwischen Ton und Bild aussprach..." – Die Berliner/New Yorker Künstlerin Loretta Fahrenholz im Interview zu ihren Videoarbeiten für Kim Gordon. …

» weiterlesen

Der Telekom Electronic Beats Booker und Podcast Moderator Jakob Thoene im Interview

Jakob Thoene: „Ich kann Geschichten aus der Nacht erzählen“

Das Wort Tausendsassa trifft auf Jakob Thoene ganz gut zu. Der Mitzwanziger hat an der Popakademie i…

» weiterlesen

Filmfest Cologne 2019 – Live aus dem Kino mit Dirk Böhme

Abel Ferrara: „We’re filming life, bro!“

Eigentlich ist unser Autor Dirk Böhme nur deshalb nach Köln gezogen, um regelmäßig das jährlich…

» weiterlesen

Track of the Week

070 Shake “Fish On Land”

Vor wenigen Tagen schickte mir mein Kollege Max den Link mit einem Herz und den Worten "Grammy 202X…

» weiterlesen

Aurora Halal – “Electric Lights - Women in Electronic Music”

Aurora Halal: Poseidon. Witch. Angel

"I feel like Poseidon when I play at Berghain, and I guess that’s male. Other times, I’m a witch…

» weiterlesen

Record of the Week

Big Thief “Two Hands”

Über Fußballmannschaften auf ihrem Zenit heißt es, sie könnten nur sich selber schlagen. Wie ver…

» weiterlesen

Record of the Week

Die Realität “Bubblegum Noir” (Trikont)

"Die Realität erbringt den Beweis, dass alles sein Gegenteil braucht, um sich als Erscheinung abzuz…

» weiterlesen

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop ist eine Publikation des Verlagshauses Kaput.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies and accept our data policy. More information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close