Beiträge von Christina Mohr

Record of the Week

Kim Gordon “The Collective” + Die Top Ten Gordon Songs

"Sie habe keine Lust mehr auf quälende Abstimmungen mit Bandmitgliedern, sagte Gordon kürzlich in …

» weiterlesen

Record of the Week

Too Slow To Disco – Yacht Soul The Cover Versions 2

"Beim Zusammenstellen dieser Compilation mit Coverversionen hat Marcus Liesenfeld aka DJ Supermarkt …

» weiterlesen

Record of the Week

F.S.K.: Topsy-Turvy (Buback)

"Dass Dinge, Meinungen, Gefühle, ja, selbst sogenannte Tatsachen nie eindeutig sein können, sonder…

» weiterlesen

Ulrich Gutmair „Wir sind die Türken von morgen“

“Deutschland, Deutschland, alles ist vorbei!“

Im Gespräch mit kaput berichtet Gutmair, wie er durch eine ältere Freundin das Fehlfarben-Album …

» weiterlesen

Lest und hört hier Staatsakt Teil eins (2003 – 2013):

I – Was erscheint, ist gut, was gut ist, erscheint: 20 Jahre Staatsakt

Eigentlich sollte die Gründung des Labels Staatsakt nur dazu dienen, das erste Album der Band von M…

» weiterlesen

Lest und hört hier Staatsakt Teil zwei (2014 – 2023)

II – Was erscheint, ist gut, was gut ist, erscheint: 20 Jahre Staatsakt

Eigentlich sollte die Gründung des Labels Staatsakt nur dazu dienen, das erste Album der Band von M…

» weiterlesen

Die Zimmermänner / Skafighter – Interview

Zimmermänner ist wie Urlaub

"Die Zimmermänner sind ja in dem Sinne keine Band. Wir folgen keinem Release-Schedule, haben keine …

» weiterlesen

Record of the Week

Isolée “Resort Island”

"Label und Platte heißen „Resort Island“, was Isolées Faszination mit dem Thema Eskapismus unt…

» weiterlesen

Daniela Drösche / Julia Friese / Jean Stafford

“We’re A Happy Family, Me And Mum And Daddy” (The Ramones, 1977)

Der Themenkomplex Familie bestimmt Millionen Bücher – drei aus unterschiedlichen Gründen herausr…

» weiterlesen

2022 – the year as heard and seen by the team behind kaput

Christina Mohr hofft auf ein paar nice Überraschungen vom Birthday Man

Wet Leg, Jens Friebe, Sudan Archives, Chris Imler, Aldous Harding, Julia Friese, Juliane Streich, Da…

» weiterlesen

Record of the Week

Too Slow To Disco 4 (How Do You Are? / Rough Trade)

Kaum zu glauben, aber wahr, Too Slow To Disco geht ins neunte Jahr: Was 2014 als Liebhaberprojekt de…

» weiterlesen

Sam Vance-Law – Interview

Sam Vance-Law: “Das ist das Schöne am Schwulsein: Ich kann alles machen”

"Straight men „dürfen“ ein solches Lied nicht schreiben, Frauen dürfen oder sollen sogar ihre …

» weiterlesen

Eric Pfeil – Interview

Eric Pfeil: “Italien ist die Brille, durch die ich die Welt betrachte”

"Italien ist mein Welterklärungskonzept. Diese Spannung zwischen Katastrophenstimmung und beinahe i…

» weiterlesen

Interview mit Christoph Bauer und Britta Caspers aka The Lost Verses

“Eine existentielle Einsamkeit”

"Ich mag diese Unterscheidung Künstler/Brotjob überhaupt nicht: Ich hab in einer Fabrik gearbeitet…

» weiterlesen

Interview Ariana Zustra

Ariana Zustra “Irgendwann bin ich Erde, und es werden Sachen aus mir wachsen”

"Mich reizt dieses Spannungsfeld zwischen Realität und Traum und die Frage, was eigentlich die verh…

» weiterlesen

Christiane Rösinger im Gespräch

Christiane Rösinger: “Mir ist ein ausverkauftes Haus mit glücklichen Leuten lieber als eine positive Kritik”

Es gab viele Diskussionen um Identitätsfragen und Begrifflichkeiten, wir haben auch eine Gesprächs…

» weiterlesen

Record of the Week

Hackedepicciotto “The Silver Threshold”

„The Silver Threshold“ ist kein Album des Stillstands geworden: Hackedepicciotto schöpfen aus …

» weiterlesen

Record of the Week

Hana Vu “Public Storage”

„Public Storage“ ist eine Platte über das Sich-Zurecht-Finden, das Irgendwie-Zurecht-Kommen in …

» weiterlesen

Record of the Week

Tirzah “Colourgrade”

„Colourgrade“ ist ein zutiefst intimes Album, verhandelt Themen wie Sex, Elternschaft und Stille…

» weiterlesen

Record of the Week

Odd Beholder “Sunny Bay”

Die Songs auf „Sunny Bay“ changieren zwischen Intimität und Entfremdung, Traum und Realität, U…

» weiterlesen

Record of the Week

Lonelady “Former Things” (Warp)

"Cambell hat „Former Things“ im besten Sinne unruhig arrangiert, die Tracks bouncen zwischen Mut…

» weiterlesen

Timo Blunck "Die Optimistin" – Interview

Timo Blunck : In meiner Familie nennen wir das „blunckern“.

"Es gibt nichts schlimmeres, als wenn sich Menschen selbst belügen. Mit verzerrten Selbstbildern ka…

» weiterlesen

Record of the Week

Drunk At Your Wedding “I Have To Go Home” (bohemian strawberry)

"Nina Töllner ist eine hingebungsvolle Erzählerin, in deren Songs das Reisen eine wichtige Rolle s…

» weiterlesen

Record of the Week

Sleater-Kinney “Path of Wellness”

„Path of Wellness“ macht stellenweise sehr glücklich, die ersten fünf Stücke zum Beispiel sin…

» weiterlesen

Record of the Week

Flying Lotus “Yasuke”

Er wollte mit seinem Soundtrack bewusst vermeiden, was man von einem Producer mit HipHop-Wurzeln erw…

» weiterlesen

Record of the Week

Francoiz Breut “Flux Flou de la Foule”

"Fast komplett verschwunden sind die typischen Indie-Twang-Gitarren und das leicht nostalgische Odeu…

» weiterlesen

Black Country, New Road – Interview

“Es gibt immer jemanden, der/die auf der Suche nach etwas „anderem“ ist”

"Ich bin in einer Band mit sechs unglaublichen Musiker:innen, die alle etwas wirklich Exzellentes zu…

» weiterlesen

Record of the Week

Danielle De Picciotto “The Element of Love”

“Would Jupiter be a nice place to live, I wonder?” 
– Danielle De Picciottos neues Album “…

» weiterlesen

Interview mit Anne Otto von 
Von Luft

Anne Otto: “Mich beschäftigt, wie unterschiedlich die Wirklichkeiten sind, in denen man lebt und sich bewegt”

Von lakonischen Alltagsbeobachtungen bis zu romantischen Roadtrip-Phantasien passt so einiges in die…

» weiterlesen

Record of the Week

Balcony’s Paradise (Half A Cow Records)

Balcony’s Paradise “Balcony’s Paradise” (Half A Cow Records) „Dies ist kei…

» weiterlesen

Record of the Week

Masha Qrella “Woanders” (Staatsakt)

Über jeden einzelnen Song ließe sich hier ein, ja, Loblied singen. Qrella und ihre kongenialen Mit…

» weiterlesen

Record of the Week

Albertine Sarges “The Sticky Fingers”

Woran denkt man(n) bei „sticky fingers“? Genau, an die Rolling Stones und ihr Album von 1971, da…

» weiterlesen

Record of the Week

David Grubbs „October 19, 2017“

"Ich habe mich entschieden, das komplette Set als Einzeltrack zu veröffentlichen, in der Hoffnung, …

» weiterlesen

Chris Frantz – „Remain in Love“ – Interview

Chris Frantz: “Ich fühle mich nicht als Opfer”

"Ich wollte zwar nicht, dass mein Buch eine Biografie im Motley-Crüe-Style wird, aber ich konnte da…

» weiterlesen

Record of the Week

Mondo Sangue “VEGA-5 Avventure nel Cosmo”

Das Konzept ist einfach zu gut, um es vorschnell aufzugeben: Nach “L'Isola dei Dannati” und “N…

» weiterlesen

Interview mit Folly Ghost aka Max vom Berliner DJ-Kollektiv No Shade

DJ Folly Ghost: “Teil einer Gruppe zu sein, macht eine:n stärker”

"Ich denke, dass Sichtbarkeit nicht unbedingt Akzeptanz und Inklusion bedeutet. Nur weil manche Leut…

» weiterlesen

Marie Davidson & L'Œil Nu – Interview

“Es ist mein Kommentar zum Kapitalismus, dem ganzen ausbeuterischen System, in dem das Individuum keine Rolle spielt”

"Renegade Breakdown" unterscheidet sich stilistisch stark von Davidsons Clubtracks: Chanson im Geist…

» weiterlesen

Record of the Week

Deutsche Laichen “Team Scheiße” 

„Team Scheiße“ ist die wahrscheinlich kürzeste Record of the Week der Geschichte bei kaput –…

» weiterlesen

My Little Underground

Das Richtige zur falschen Zeit – Feiern in Zeiten von Corona

My Little Undergrond ist der süße Aufbruch ins hoffnungsvolle Ungewisse in Zeiten der Pandemie. Si…

» weiterlesen

Record of the Week

Bully “Sugaregg” (Sub Pop)

"Was die Aufnahmen für „Sugaregg“ ebenfalls oder besser maßgeblich beeinflusste, war Bognannos…

» weiterlesen

Record of the Week

Public Practice “Gentle Grip”

"Auf „Gentle Grip“ perfektionieren Public Practice ihre Version von Postpunk mit deutlich betont…

» weiterlesen

Record Of The Week

Hinds “The Prettiest Curse”

"Dass man einmal jemand dringend loswerden wollte, heißt doch nicht, dass man jemand anderen nicht …

» weiterlesen

Record of the Week

Phillip Sollmann “Monophonie” (A-Ton)

„Monophonie“ hebt tatsächlich alle Schranken auf, bringt die „Ernste Musik“ in den Club bez…

» weiterlesen

Record of the Week

Lido Pimienta “Miss Colombia”

Lido Pimienta reklamiert Würde, Sichtbarkeit und Gerechtigkeit für Women of Color, nicht nur als s…

» weiterlesen

Record of the Week

Intenta: Experimental and Electronic Music from Switzerland 1981- 93

"Die Bandbreite der auf "Intenta: Experimental and Electronic Music from Switzerland 1981- 93" vorg…

» weiterlesen

Record of the Week

Waxahatchee “Saint Cloud” (merge)

„Saint Cloud“ klingt als wären die Vorhänge aufgezogen worden – ohne dass Waxahatchee Proble…

» weiterlesen

Record of the Week

My Ugly Clementine “Vitamin C” (Ink Music)

"Kolleritsch, Lindinger, Ronck und Kovacs betonen, dass es bei MUC keine Frontperson gibt: die Vocal…

» weiterlesen

Record of the Week

Coco Rosie “Put the Shine On” (Matador)

Um ehrlich zu sein: Die Verfasserin dieser Zeilen hatte schon lange keine großen Erwartungen mehr a…

» weiterlesen

Record of the Week

U.S. Girls: Heavy Light (4AD)

"Die Gesellschaft, die Welt entwickelt sich so, wie wir es als Kinder erfahren/beigebracht/eingeprü…

» weiterlesen

Record of the Week

Agnes Obel “Myopia” (Blue Note)

"Der Schauer entsteht hier und jetzt, direkt vor deinen blinzelnden Augen." – Christina Mohr übe…

» weiterlesen

Record of the Week

King Krule “Man Alive!”

King Krule “Man Alive!” (XL RECORDINGS) Selten hat man ein Album gehört, das so sehr ei…

» weiterlesen

Record of the Week

Hackedepicciotto “The Current”

„All men are equal“, das klingt erstmal vertraut, beinah banal. Es muss aber immer wieder neu ve…

» weiterlesen

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop | Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput Supporter
Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop dankt seinen Supporter_innen!